Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Über uns

Im Wintersemester 1968/69 traf sich kurz nach Weihnachten an der Pädagogischen Hochschule Weingarten ein Ad-hoc-Chor, um den Brauch des Currende-Singens zu pflegen. Die Leitung übernahm in diesem Jahr Wolfgang Failer. Die Gruppe blieb über diesen aktuellen Anlass hinaus zusammen, und so entstand ein gemeinsamer Chor im Eugen-Bolz-Studentenwohnheim.

Ein Chor, der immer wieder musikalische Aufführungen in Oberschwaben und Hohenzollern durchführte.


Im Jahr 1972 wurde mit Freunden die Idee entwickelt, in Südtirol einen Singkreis zu gründen. Im gleichen Jahr noch nahm Wolfgang Failer Kontakt auf zum Augustinerchorherrenstift Neustift. Die Gedanken wurden ausgetauscht und man fand sich zusammen, um ein solches Projekt anzugehen. Bei einem Silvestertreffen sang bereits eine kleine Gruppe im Gottesdienst in Sterzing. Der Singkreis Neustift war geboren.


1973 wurde zum ersten Treffen im Kloster Neustift bei Brixen eingeladen. Das Schülerheim bot die Aufnahme, der Augustinisaal den passenden Rahmen für das erste Konzert.


In den ersten Jahren erweitert sich der Kreis vor allem durch persönliche Beziehungen der Mitglieder und durch die musikalische Tätigkeit Wolfgang Failers in Freiburg. Auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wurde stark ausgebaut. Größere Veränderung in der Zusammensetzung des Singkreises gab es ab dem Jahr 1978. Durch die Mitgliedschaft im „iam“ (Internationaler Arbeitskreis für Musik), AMJ (Arbeitskreis für Musik in der Jugend), „Europa cantat“ und die Ausschreibung der Chorwochen kamen viele neue Sängerinnen und Sänger hinzu, vor allem aus der Mitte und dem Norden Deutschlands. Auch die altersmäßige Zusammensetzung veränderte sich. Waren vorher im Singkreis der Erwachsenen vor allem jüngere Leute, so nehmen seit dieser Zeit auch eine größere Anzahl von Musikfreunden unterschiedlichster Altersstufen an den Veranstaltungen teil.


Von Anfang an beteiligten sich auch immer Freunde aus Südtirol an den Chorwochen im Kloster Neustift. Es fanden sich auch häufig Teilnehmer aus verschiedenen anderen europäischen Ländern, wie Frankreich, England, der Schweiz, Österreich und sogar aus Israel, Island und Amerika ein.
Es entstand ein dichtes Netzwerk freundschaftlicher Beziehungen, sodass zu den jährlichen Singkreiswochen andere Veranstaltungen hinzukamen. Man traf sich zum Skifahren im Bregenzer Wald, zu Zusammenkünften im Schwarzwald, in Freiburg und im Kloster Obermarchtal in Oberschwaben. Das Weihnachts- und Silvestertreffen im Kloster Obermarchtal bleibt eine feste Einrichtung des Singkreises.


Unsere Arbeit mit Kinder und Jugendlichen ist weiterhin fester Bestandteil
im Kloster Neustift.
Wir wünschen uns, dass die Freude und Kreativität der Kinder und Jugendlichen uns Hoffnung geben auf die Zukunft,  in der die Musik zur Verständigung der Menschen eine wichtige Rolle übernimmt.